Montag, 27. Oktober 2014

Räucherlachs-Quiche

Zurück aus meiner kurzen Blogpause habe ich mich an ein Yummi-Rezept ;-) von einer lieben Freundin für einen Flammkuchen mit Räucherlachs, Spinat und Meerrettich, erinnert. Das klang so wahnsinnig lecker, dass ich es etwas abgewandelt habe und nun wurde daraus eine Räucherlachs-Quiche.

Dieses Rezept habe ich zum Anlass genommen, um bei der nächsten Runde "ich backs mir" von Clara von tastesheriff  mitzumachen, denn das Motto lautet im goldenen Oktober: QUICHE!
Und da ich ja, wie Ihr wisst, Quiches und Tartes in fast allen Variationen liebe, passt dieses Thema perfekt! 






Räucherlachs-Quiche

Zutaten für ca. 4 Personen (Quicheform Ø 28 cm)

Für den Teig
1 Ei
130g kalte Butter
250g Mehl
eine Prise Salz
Olivenöl oder Margarine für die Form 
Mehl für die Arbeitsfläche

Für den Belag:
1 TL gelbe Senfkörner
400 g saure Sahne
3 Eier
1 TL scharfer Senf
2 EL Sahnemeerrettich (aus dem Glas)
Salz, Pfeffer

Außerdem: 
1/3 kleine Salatgurke 
100 g Baby-Spinat 
1 EL Kräuterbutter
jeweils 1–2 EL gemischte Kräuter (z.B. Dill, Schnittlauch, Basilikum; frisch geschnitten) 
5 EL Gemüsebrühe 
Pfeffer
150 g Räucherlachs (in Scheiben) 
Nach Belieben frische Merrettichspäne


Die Eier mit 2 EL kaltem Wasser verquirlen. Die Butter in Stücke schneiden, mit dem Mehl und den verquirlten Eiern schnell zu einem glatten Teig verkneten. Die Quicheform mit Öl oder Margarine einfetten und mit Mehl ausstäuben. Mit dem Teig auslegen und dabei einen Rand hochziehen. Teig in der Form etwa 30 Minuten kühl stellen.

Für den Belag die Senfkörner in einem kleinen Topf in Wasser 10 bis 15 Minuten köcheln, in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Die saure Sahne mit den Senfkörnern, dem Senf und dem Meerrettich aus dem Glas verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. 100g vom Räucherlachs klein schneiden und mit in die Senfsahne geben.

Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig in der Quicheform mit einer Gabel einstechen, damit er keine Blasen schlägt. Die Senfsahne gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Die Quiche im Ofen auf der untersten Schiene etwa 20 Minuten backen, danach ca. 25 Minuten auf der mittlersten Schiene goldbraun backen.

Die Gurke schälen, längs halbieren, entkernen und quer in dünne Scheiben schneiden. Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Die Kräuterbutter in einer Pfanne erhitzen und die Gurke darin bei milder Hitze andünsten. Den Spinat mit den Kräutern dazugeben, kurz erhitzen und die Brühe hinzufügen. Mit Pfeffer würzen. Den restlichen Räucherlachs in Stücke schneiden. Das Gurken-Spinat-Gemüse und die Lachsstücke auf der Quiche verteilen. Nach Belieben frische Merrettichspäne drüberraspeln.





















Dazu passt hervorragend ein kühler Weißwein. Wir haben einen Weißen Burgunder vom Weingut Klemens Andres, Niederkirchen/Pfalz, getrunken. 





















Am nächsten Tag kann man die Quiche auch sehr gut kalt verzehren ;-)

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...