Donnerstag, 26. Februar 2015

Blaubeer-Mini-Törtchen mit Zitronensahne


 Die liebe Clara von tastesheriff* hat mit dem neuen "ich backs mir" Thema

Blueberry Hills

genau meinen Geschmack getroffen!








































Schon als Kind mochte ich diese kleinen blauen Beeren und habe sie sogar im Wald gesammelt. Mittlerweile ist ein regelrechter Hype um Blaubeeren entstanden, wieder mal über den großen Teich geschwappt und von Amerika inspiriert. Die Amerikaner lieben es, Blueberrys zu verbacken.

Ganz typisch sind Blaubeer-Muffins oder Blaubeer-Pancakes. Ich mag die Beeren auch gerne einfach nur so zum Wegnaschen oder im Müsli. Blaubeer-Marmelade hingegen ist mir zu süß, aber den Backwaren kann ich leider auch nicht widerstehen ;-)












































Blaubeer-Mini-Törtchen mit Zitronensahne

Zutaten für 4 Mini-Törtchen
(Springform Ø 28cm, Speisenring Ø 8cm)

Für den Biscuit
5 Eigelb
150g Zucker
Zitronenabrieb von 1 Zitrone
2 EL Zitronensaft
5 Eiweiß
125g Mehl
2 TL Backpulver

Für die Füllung
200g Mascarpone
125g frische oder TK Blaubeeren
2 EL Buttermilch
1 TL Zitronensaft
80g Puderzucker
100g Butter (zimmerwarm)

Für die Zitronensahne
200g Sahne
100g Frischkäse
2 EL Zitronensaft
50g Puderzucker
Zitronenabrieb von 1/2 Zitrone
1/2 Pckg. Vanillezucker

Außerdem
Ca. 100g Blaubeeren und/oder Zitronenscheiben zur Deko

Den Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen. Die Springform am Boden mit Backpapier auslegen.

Die Eigelbe mit dem Zucker, der Zitronenschale und dem Zitronensaft  schaumig schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Eiweiße sehr steif schlagen und zu der Eigelbmasse geben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und über die Masse sieben. Alles langsam, aber sehr gründlich miteinander vermengen.  Die Teigmasse in die mit Backpapier ausgelegte Springform einfüllen und glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 40 - 45 Min. backen.

In der Zwischenzeit die Füllung herstellen. Dazu die Blaubeeren pürieren. Die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Die Mascarpone, die Buttermilch, den Zitronensaft und die Blaubeeren von Hand unterziehen und gut verrühren, so dass eine Creme entsteht. Nicht mit einer Küchenmaschine arbeiten! Kalt stellen.

Den Bicuit in der Springform gut auskühlen lassen. Nach dem Abkühlen aus der Form lösen und mit dem Speisering 8 kleine Biscuitböden ausstechen (der Teig reicht für den letzten Boden nicht so ganz; dieser wird ein winziges Bisschen kleiner ;-))

Die Blaubeer-Creme auf 4 Biscuitböden verteilen und die anderen Böden daraufsetzen. Die Füllung mit einem Messer oder einer Palette am Rand entlang glatt streichen. Kalt stellen.

Für die Zitronensahne die Sahne steif schlagen. Den Frischkäse vorsichtig unterheben. Den Zitronensaft, den Puderzucker, den Vanillezucker und die Zitronenschale unter die Sahnemasse rühren. Sollte Euch die Sahne noch zu zähflüssig sein, könnt Ihr entweder ein bisschen mehr Zitronensaft dazu geben oder ein bisschen Milch unterrühren.

Nun können die Törtchen nach Belieben mit der Sahnecreme verziert werden. Lasst Eurer Phantasie freien Lauf ;-)























































































Habt's wundervoll,

Kommentare:

  1. Hallo liebe Dani,

    das sieht wirklich toll aus und klingt sooo lecker!
    Wir müssen mal einen Kaffeeklatsch einführen, damit wir öfters einen Grund für leckeren Kuchen haben :)

    Bis bald :*

    Liebe Grüße
    Annkathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja! Das ist eine fabelhafte Idee, liebe Annkathrin! Das müssen wir machen :-)
      Bis ganz bald und viele liebe Grüße:-*
      Dani

      Löschen
  2. Das sieht superschön aus! Perfekt für einen Sweet Table.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Daniela :-)
      Du hast Recht, ich werde es sofort in die Checkliste für einen Sweet Table aufnehmen!
      Liebe Grüße,
      die Dani

      Löschen
  3. Oh wie lecker das aussieht! Ich liebe Blaubeeren einfach! :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh Dörthe, ich liebe Blaubeeren auch! Vielen Dank und ganz herzliche Grüße zurück ;-)
      die Dani

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...