Mittwoch, 11. Januar 2017

How to style? - Der Servierwagen

How to style?

Hier kommt die Fortsetzung zu dem Beitrag zu unserem neuen "Mitbewohner" - Der Servierwagen! Die Anfangsstory könnt Ihr hier nachlesen ;-)

Ich habe heute ein paar Tipps für Euch, wie Ihr einen Servierwagen - auch Teewagen oder Barwagen genannt - stylen könnt.

Grundsätzlich gilt: es ist eigentlich ganz egal, Hauptsache es sieht für Euch gut aus und Ihr habt Spaß beim Dekorieren. Natürlich soll es auch Lust auf einen Cocktail machen, aber es gibt nicht wirklich einen "Style-Plan" für einen Servierwagen. Ich möchte Euch nur ein paar Tipps geben, auf was Ihr beim Styling achten könnt.

Was mir am Anfang schwer fiel, war die Sache mit der Einfachheit. Ich hätte gerne ALLES auf den Wagen gestellt. Aber hier gilt, wie bei so Vielem - KEEP IT SIMPLE! Weniger ist mehr und es bleibt übersichtlich. Es kommt natürlich auch ein bisschen auf die Größe des Wagens an. Da ich einen eher kleinen Wagen habe, stimme ich die Anzahl der Gegenstände auf eine Personenzahl von ca. 2 - 4 Gäste ab. Das wäre so ein erster Orientierungspunkt.



Merke: Der Barwagen ersetzt nicht den Spirituosenschrank - er stellt lediglich einen zusätzlichen Präsentationstisch dar.



Servierwagen - Must Haves

Es verhält sich hier ähnlich wie bei Hochzeiten...etwas Blaues, etwas Gebrauchtes, etwas Neues, etc...gewisse "Regeln" können beachtet werden und es macht es einfacher mit einem Leitfaden...

etwas Grundsätzliches: der Wagen
Ich hatte so unfassbar viel Glück mit meinem Wagen - ich wollte ihn kaufen, hab ihn am Ende aber geschenkt bekommen. Ansonsten schaut einfach mal bei ebay-Kleinanzeigen oder auf Flohmärkten, da findet Ihr bestimmt etwas Schönes. 



 etwas Frisches: frische Blumen
Es reicht ein einfaches Blumenarrangement - es kann farblich zu Euren restlichen Artikeln passen oder auch als Eyecatcher dienen und total bunt sein - wichtig ist nur, dass es frische Blumen sind.


etwas zum daraus Trinken: Gläser
Welchen "Service" wollt Ihr Euren Gästen bieten? Ist ein Empfang mit Sekt geplant, gehören Sektgläser auf den Wagen. Soll später ein Cocktail gereicht werden, sind die entsprechenden Cocktailgläser von Vorteil, etc. Wollt Ihr den Wagen generell nur dekorieren, empfehle ich eine kleine - vorsichtige Mischung - aber auch hier gilt: weniger ist mehr.

etwas zum Präsentieren: ein Tablett
Das Tablett kann zum Servieren benutzt werden oder Ihr verwendet es als "Abgrenzung" und stellt bestimmte Utensilien-Gruppen darauf - z.B. die Flaschen, die Gläser, die Bar-Tools, ganz wie Ihr möchtet.


etwas Abgefahrenes: Hipster-Piece - It-Item - Fancy-Teil
Natürlich darf so ein Teil oder Teile nicht fehlen. Es soll ja auch persönlich wirken bzw. Eure persönliche Note bekommen. Solche Deko-Teile sind z.B. kleiner Globus, Deko-Ananas, antiker Wecker, Schriftzug, etc. - hier könnt Ihr Euch austoben ;-)


etwas Klassiches: Buch oder Bild im Hintergrund
Dieser Punkt ist nicht unbedingt notwendig, macht den Anblick aber stimmig. Meistens steht der Servierwagen vor einer Wand. Da ist ein Bild natürlich prädestiniert und Ihr seid völlig frei in der Auswahl des Motivs und flexibel dazu - Ihr könnt es austauschen, je nach Gegebenheit oder Stimmung. Ein Cocktailbuch ist auch immer eine gute Wahl.

etwas Nützliches: Cocktail-Shaker, Cocktail-Besteck, Sektkühler
Hier müsst Ihr abwägen, je nach dem, was Ihr Euren Gästen bieten möchtet. Ohne Sekt auf dem Wagen macht z.B. ein Sektkühler wenig Sinn und umgekehrt beim Sektempfang ist ein Cocktail-Shaker unnötig und nimmt Platz weg für notwendigere Utensilien.

Sonstige Gebrauchsgegenstände wie Strohhälme, Servietten, Küchentuch, etc. sind sogenannte "Lückenfüller". Man benötigt sie auf dem Wagen und kann sie gut irgendwo dazwischen positionieren.

Wichtig: um einen klassischen Look hinzubekommen, nimm nicht mehr als 3 - 5 Flaschen Spirituosen. Stelle die Flaschen im Pulk auf eine Seite, also nicht willkürlich dazwischen. Ob unten oder oben oder in der Mitte spielt dabei keine Rolle - nur zusammen ist wichtig. 

Ihr könnt bei einer Farbe bleiben oder ein paar Akzente setzen und diese "unter die Hauptfarbe" mischen. Ich habe z.B. generell gold/schwarz gewählt und rote Details eingesetzt (Strohhalme, Blumen, Küchentuch). Wenn Ihr es lieber bunt mischen wollt, lasst Eurer Phantasie ruhig freien Lauf, es gibt kein Richtig oder Falsch.

Nun bin ich gespannt auf Eure Wagen...Zeigt sie her oder schreibt mir, wie Ihr dekoriert oder was Euch an meinen Ausführungen gefallen hat - oder auch nicht ;-)

Habt's wundervoll,

Kommentare:

  1. Hey Dani, ein Servierwagen ist wirklich ein schönes Möbelstück, das hast du hier nochmals bewiesen!
    Love, Anni von www.yogagypsy.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anni,

      vielen lieben Dank! Ich bin auch immer noch richtig verliebt in das gute Stück :-)

      Löschen
  2. Sehr hübsch! Tolle Dekorationsidee ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, so schoen! jetzt ueberleg' ich gerad' wo bei mir noch 'n Plaetzchen waere ...

      Löschen
    2. Dankeschön:-) ich hoffe Du findest einen schönen Platz 👍

      Löschen
  3. Der Wagen sieht richtig richtig toll aus, genau mein Ding :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...