Sonntag, 12. Februar 2017

Buchteln mit Puderzucker und Vanillesauce...Hefegebäck frisch aus den Alpen mitgebracht!

Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie das so wundervoll nach Hefegebäck duftet...wenn die Buchteln im Ofen backen...hmmm!

Im Skiurlaub in Ischgl - Tipps zu Ischgl findet Ihr übrigens hier* - gab es an einem Abend als Nachtisch Buchteln mit Vanillesoße. Soooo göttlich! Jetzt verrate ich Euch was, ich MUSSTE mir Nachschlag bestellen. Es ging einfach nicht anders...ich hätte mich reinlegen können, in diese Buchteln.





Während ich das hier schreibe läuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen und ich möchte Euch das Rezept nicht vorenthalten. Sie sind wirklich super einfach herzustellen und wegen des Geschmacks werdet Ihr verstehen, was ich meine, wenn Ihr zum ersten Mal in diese herrlich luftigen Teilchen reinbeißt! ;-) Ich habe diese Buchteln nur mit Puderzucker bestäubt, aber das Rezept für die Vanillesauce gibt's natürlich trotzdem.



Homemade Buchteln

Zutaten für ca. 12 (kleine) Buchteln
Für den Teig
250g Mehl
15g Hefe
125ml lauwarme Milch
1 Ei
4cl neutrales Öl
1 Prise Salz
25g Puderzucker

Außerdem
30g Butter (flüssig)

Für die Vanillesauce
1 Vanilleschote
3 Eigelb
125ml Schlagsahne
125ml Milch 
40g Zucker
1 Prise Salz

Die lauwarme Milch in eine Schüssel geben und die kleingebröselte Hefe zufügen. So lange rühren, bis sich die Hefe vollständig aufgelöst hat. Die Hälfte des Mehls einrühren, bis ein fluffiger Teig entsteht. Mit etwas Mehl abstauben. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Das Salz, das Ei und das Öl mit einer Gabel verquirlen. Diese Eimasse mit dem Zucker und dem restlichen Mehl zum Teig geben und alles mit einem Kochlöffel gut miteinander verrühren, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Zugedeckt erneut 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig einmal kräftig durchkneten und zu einer Rolle formen und ca. 12 tischtennisballgroße Stücke abschneiden. Die Stücke zu Kugeln formen und in eine mit Backpapier ausgeschlagene feuerfeste Form nebeneinander setzen. Die Buchteln nochmals 1 Stunde aufgehen lassen.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Buchteln mit der flüssigen Butter bestreichen und bei 180°C ca. 30 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen und in der Form erkalten lassen. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.


Für die Vanillesauce die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Beides zusammen mit der Schlagsahne und der Milch aufkochen, vom Herd nehmen und zugedeckt ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Die Eigelbe mit dem Zucker und der Prise Salz mit einem Handrührer aufschlagen, bis eine cremige Masse entsteht (ca. 5 Minuten). Die Vanilleschote entfernen und die Milchmischung unter langsamem Rühren nach und nach mit der Eigelbmischung verrühren.

Die Mischung zurück in den Topf geben und unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze erwärmen, bis eine cremige, dickflüssige Sauce entsteht. Achtung: die Sauce darf auf keinen Fall kochen, sonst gerinnt das Ei!

Die fertige Sauce in eine andere Schüssel, die in Eiswasser steht, umfüllen und dort abkühlen lassen. Ab und zu umrühren.


Habt's wundervoll,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...