Dienstag, 26. August 2014

Johannisbeer-Schokoladen-Tartelettes

Es ist wieder soweit und dieses Mal freue ich mich ganz besonders auf die Blog-Aktion "ich backs mir" von Clara von tastesheriff!


Warum das so ist? Weil das August-Thema ein Tarte-Rezept sein soll und wie Ihr ja mittlerweile wisst, bin ich ganz vernarrt in Tartes und Quiches. Der Sommer neigt sich - leider - dem Ende zu und damit stellen auch die mir so lieb gewonnen Früchte erstmal ihr Wachstum ein. Es gibt keine frische Erdbeeren, Kirschen oder Himbeeren mehr. Aber stattdessen haben nun die Spätsommerfrüchte Saison, wie z.B. Brombeeren, Pfirsische, Zwetschgen und Johannisbeeren um die ich mich heute ganz besonders kümmere. Ich verarbeite sie nämlich in meinen Johannisbeer-Schokoladen-Tartelettes.






















Johannisbeer-Schokoladen-Tartelettes

Zutaten für 12 Stück (Muffinform)

Für den Teig
250g Mehl
1 Eier
110g weiche Butter
2 TL Creme fraiche
2 EL Zucker
10g Puderzucker
50g Zartbitter-Kakaopulver
1/2 TL Salz

Für den Belag
200g Johannisbeeren (Gewicht nach dem Putzen)
80g Butter
100g Mascarpone
100g Frischkäse
100g Sahne
40g Puderzucker
1/2 Pckg. Vanillezucker
1TL Vanilleextrakt

Sonstiges
Backpapier
Hülsenfrüchte (z.B. Linsen, Bohnen oder Kürbiskerne)

Das Mehl, das Kakaopulver, den Puderzucker, den Zucker und das Salz in einer Rührschüssel vermengen. Die Butter stückchenweise zur Mehlmasse geben. Das Ei und die Creme fraîche ebenfalls hinzufügen und alles zu einem Mürbeteig kräfig verkneten. Den fertigen Teig zugedeckt im Kühlschrank ca. 30 Min. ruhen lassen.

In der Zweischenzeit die Johannisbeeren von den Stengeln lösen und waschen. Die Hälfte der Johannisbeeren mit dem Vanillezucker und dem Vanilleextrakt pürieren, bis ein Johannisbeermousse entsteht.

Den Ofen auf 180°C (Umluft), 200°C (Ober-Unterhitze) vorheizen. Die Muffinform mit Margarine einfetten. Die Tartelettesformen werden "blind" gebacken.




















Nach der Ruhezeit den Teig noch einmal kräfig durchkneten und Kreise ausstechen bzw. mit einem Teigroller Kreise ausrollen und in die gefettete Muffinform einlegen. Den Teig jeweils am Rand etwas hochdrücken.




















Das Backpapier in 12 Quadrate schneiden, den Teig in der Muffinform damit auslegen und die Hülsenfrüchte darauf schütten. Die Backpapierquadrate dienen dazu, die Hülsenfrüchte später leichter entfernen zu können. Nun ca. 20 Minuten "blind" backen. Danach die Hülsenfrüchte mit Hilfe der Backpapierquadrate aus den Formen entfernen und die Tartelettes in ca. 10 Min. fertig backen. Die fertigen Tartelettes auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.




















Für die Creme wird die Butter mit dem Puderzucker schaumig geschlagen. Die Sahne steif schlagen und zusammen mit der Mascarpone und dem Frischkäse unter die Buttercreme heben. Das Johannisbeermousse unterziehen und die restlichen Johannisbeeren ebenfalls hinzufügen. Die Creme in die Tartelettes geben und - wenn man möchte - noch mit Johannisbeeren dekorieren.











































Kommentare:

  1. Die sind ja hübsch geworden!
    Leckere Kombination, da krieg ch gleich wieder Lust auf Johannisbeeren :-)

    Liebste Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Sarah!
      Bei Johannisbeeren könnt ich immer schwach werden ;-)
      Liebe Grüße,
      die Dani

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...