Montag, 26. Januar 2015

English Muffins with Egg Benedict

Ich freue mich sehr darüber, dass es auch in 2015 bei der lieben Clara von tastesheriff* mit der Blog-Aktion "ich backs mir", weitergeht ;-)


Clara hatte im alten Jahr ganz viele wunderbare Themen und auch das Thema für die neue Runde im Januar finde ich klasse. Es geht um Frühstück!

Für so einen absoluten Frühstücksmenschen wie mich, ist das natürlich das perfekte Thema. Meine Eltern haben mir das Frühstücken anerzogen und dafür bin ich heute dankbar, denn es ist - wie wir alle wissen - die wichtigste Mahlzeit des Tages! Gut gestärkt in den Tag, es gibt nichts besseres...

Meistens esse ich süß und herzhaft zum Frühstück. Es gab mal eine Zeit, da habe ich nur Brot oder Brötchen mit Marmelade, also süß, gefrühstückt. Seit ich aber um die Welt reise und sehr oft im Monat vor der gigantischen Auswahl der Frühstücksbuffets in den Hotels stehe, hat sich mein Geschmack ein wenig verändert. Mittlerweile kann ich morgens auch schon ein Steak essen...so ist das ;-)

Heute habe ich allerdings das Rezept einer britisch-klassischen Frühstücksvariante für Euch:

English Muffins with Egg Benedict

























Diese Toasties (wie sie auch oft zu finden sind) werden nicht im Ofen wie Brötchen sondern in der Pfanne gebacken.

English Muffins

Für den Teig
450g Mehl (Typ 550)
2 TL Trockenhefe
1 TL Salz
1 TL Zucker
250ml Milch (lauwarm)
Reismehl und Sonnenblumenöl für die Pfanne

Das Mehl mit der Trockenhefe mischen und in eine Rührschüssel geben. Das Salz, den Zucker und die lauwarme Milch hinzufügen und zu einem Hefeteig verkneten. Eventuell noch etwas mehr Milch hinzufügen. Den Teig abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.

Den Hefeteig erneut kurz durch kneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 cm dick ausrollen. Mit einem Glas (ca. 8 cm Durchmesser) Kreise ausstechen. Die Kreise von beiden Seiten im Reismehl wenden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit einem Geschirrtuch abdecken und weitere 15 Minuten gehen lassen.

Eine beschichtete Pfanne mit dem Sonnenblumenöl ausreiben und auf mittlere Hitze erwärmen. Die Muffins von jeder Seite ca. 7 Minuten goldbraun backen. Dabei darf die Pfanne nicht zu heiß werden, sonst verbrennen sie außen und sind innen noch roh. Die Muffins dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.





















Mit einer Gabel in der Mitte spalten, nicht mit einem Messer durchschneiden (damit sie die Struktur innen behalten).

Egg Benedict (für 4 Portionen)

Für die Sauce Hollandaise
250g Butter
2 Eigelb
4 EL Weißwein
Saft von 1/2 Zitrone
Salz und weißer Pfeffer zum Abschmecken





















Für die pochierten Eier
8 Eier
1 TL Essig

Zusätzlich
8 Scheiben Speck
2 Frühlingszwiebeln
etwas Butter

Die Butter in einem Topf schmelzen. Die Eigelbe mit dem Zitronensaft, dem weißen Pfeffer, dem Salz, der Whorcestershiresauce und dem Wasser über einem Wasserbad schaumig schlagen. Die Butter in kleinen Schritten unter ständigem Rühren zufügen. Fertige Hollandaise abschmecken.

Für die pochierten Eier einen Topf mit Wasser befüllen, Essig dazugeben und zum Kochen bringen. Danach ein bisschen herunterdrehen, bis das Wasser simmert. Mit einem Schneebesen in dem Wasser einen Strudel erzeugen. Die Eier in diesen Strudel schlagen. Wenn ein Ei in den Topf kommt, sollte sich dort das Wasser bewegen. Einen Deckel auf den Topf setzen und die Eier ca. 2-3 Minuten simmern lassen. Danach die Eier vorsichtig mit einem Sieblöffel aus dem Wasser heben und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Anrichten:

Die Frühlingszwiebeln klein hacken. Die Muffinscheiben im Toaster kurz aufwärmen und mit etwas Butter bestreichen. Den Speck ohne Fett in einer Pfanne von beiden Seiten kross anbraten und kurz auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Den Speck auf die bebutterten Muffinscheiben lagen und die pochierten Eier darübersetzen. Die Sauce Hollandaise über die Eier gießen und die gehackten Frühlingszwiebeln darüberstreuen.










































Habt's wundervoll,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...