Samstag, 16. Mai 2015

Erdbeer-Vanille-Tarte & Tartelettes

Ihr Lieben,
es geht weiter mit Tartes. Ich habe mir eine neue Tarteform zugelegt. Hatte sie schon länger im Blick und bei meinem letzten San Francisco Besuch habe ich sie dann endlich bei "Sur la Table*" gekauft.

Hach, ich liebe diesen Laden...leider gibt s noch keinen Store in Deutschland...sooo schade!
Die Sachen, die es dort gibt sind nicht gerade günstig, aber einfach klasse. Egal ob Geschirr, Backutensilien, Grillzubehör oder Küchengeräte, es ist eine riesige Auswahl vorhanden.

Mein erstes Rezept mit der neuen Tarteform möchte ich Euch heute vorstellen. Ich habe diese Erdbeer-Vanille-Tarte einer Freundin zum Geburtstag gebacken. Am liebsten mag ich, dass die Tarteform einen herausnehmbaren Boden enthält. Ich möchte nur noch Backformen mit herausnehmbarem Boden!

Den Mürbeteig habe ich dieses Mal nach einem Rezept einer anderen Bloggerin (Tinas Tausendschön*) gemacht, sie nennt es das Rezept für den "Geling-Mürbeteig".

































Erdbeer-Vanille-Tarte

Für den Teig
250g Mehl
50g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
125g Butter

Für den Belag:
1/2 (ca. 20g) Päckchen Vanillepudding
250ml Milch
2 EL Zucker
1/2 Pckg. Vanillezucker
80g Mascarpone
1 Eigelb

Außerdem
200g Erdbeeren
1 Pckg. roter Tortenguss

Das Mehl, den Zucker, das Salz, das Ei und die Butter (in Stückchen) von Hand zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Den Teig in Frischhalte einwickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

In der Zwischenzeit eine Tarteform (ich habe meine neue längliche verwendet) fetten.

Den gekühlten Teig ausrollen und die gefettete Tarteform damit auslegen. Den überstehenden Teig entfernen. Davon hab ich noch ein paar kleine Tartelettes gemacht (dafür eine Muffinform mit dem Teig auslegen). Mit einer Gabel Löcher in den Boden stechen und den Teig in der Form weitere 60 Minuten kaltstellen.

Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Zum "Blindbacken" legt Ihr Backpapier auf den Teig und beschwert dieses mit Hülsenfrüchten die Ihr zuhause habt. Die Tartelettes braucht Ihr nicht zu beschweren. Im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den Vanillepudding mit dem Zucker und der Milch nach Packungsanleitung kochen. Etwas abkühlen lassen. Den Vanillezucker und die Mascarpone mit dem abgekühlen Vanillepudding verrühren und am Schluss ein Eigelb darunterheben.

Die Hülsenfrüchte und das Backpapier von der Tarte entfernen. Die Puddingmasse auf den Teig gießen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 30 - 35 Minuten backen.

Während des Backens könnt Ihr die Erdbeeren für den Belag vorbereiten. Hierzu die Erdbeeren waschen und den Stiel entfernen. In Scheiben oder in kleine Stücke schneiden. Je nach dem, wie süß die Erdbeeren sind, eventuell noch etwas zuckern.

Die Tarte etwas abkühlen lassen. Die Erdbeeren darauf verteilen. Den Tortenguss nach Packungsbeilage anrühren und über die Erdbeeren gießen.






































Habt's wundervoll,

Kommentare:

  1. hmmm, sieht die lecker aus!
    da hätte ich gern ein Stückchen von. bei uns gab es dieses Jahr noch gar keinen Erdbeerkuchen. Kaum zu glauben, oder? das muss ich dringend nach holen.

    viele Grüße
    Nadi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadi,
      Dankeschön! Und das tut mir Leid, es ist nix mehr da 😉 uiiih, noch keine Erdbeeren? Das ist wirklich nicht zu glauben 😄

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...