Freitag, 19. Juni 2015

Nektarinen-Mohn-Crumble mit Sahnequark

Ein Rezept mit Obst - ja! Aber zur Abwechslung habe ich heute mal kein Erdbeer- oder Rhabarber-Rezept für Euch. Was aber nicht heißt, dass es nicht genauso lecker ist;-)

Der Sommeranfang bietet nämlich noch eine ganze Reihe andere Obst- und Beerensorten. Ich weiß, ich weiß...ich trenne mich auch nur ganz schwer von Erdbeeren! Aber: wat mut, dat mut ;-))

Mögt Ihr eigentlich lieber Nektarinen oder Pfirsiche? Ich kann mich da nie so wirklich entscheiden, denn ich mag beide sehr gerne. Manche mögen keine Pfirsiche wegen der "pelzigen" Schale.

























Mich erinnert dieses Obst immer an meine Kindheit. Ich war schon im Alter von - ich glaube 5 Jahren - zum ersten Mal mit meinen Eltern in Spanien im Urlaub (von da an jedes Jahr). Dort stand täglich gefühlt von morgens bis abends Obst auf dem Speiseplan. Da traute sich sogar mein Papa, der sonst eigentlich nie kocht, in die Küche und bereitete einen wahnsinnig leckeren Obstsalat zu. Hauptbestandteil waren Pfirsiche und Nektarinen. Also ich bin quasi damit aufgewachsen und ich esse sie immer noch sehr gerne.

Heute allerdings geht es um Nektarinen, Mal schauen, ob ich demnächst auch noch etwas mit Pfirsichen kochen oder backen werde...



Nektarinen-Mohn-Crumble mit Sahnequark (2 Portionen)

Für die Streusel
80g Mehl
25g Mohn (zum Backen)
50g Butter (zimmerwarm)
50g Zucker

Außerdem
2 Nektarinen 
2 TL Vanillezucker

Für den Sahnequark
3 EL Speisequark
100ml Sahne

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Das Mehl mit dem Mohn und dem Zucker mischen. Die Butter in Flöckchen zufügen und alles von Hand verkneten bis Streusel entstehen. 

Die Nektarinen vom Stein befreien und in Stücke schneiden. In eine feuerfeste Form geben und den Vanillezucker darüberstreuen. Die Streusel ebenfalls darüber verteilen und im vorgeheizten Backofen ca. 20-30 Minuten leicht goldbraun backen. 

Nektarinen-Mohn-Crumble aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit den Sahnequark vorbereiten. Dazu die Sahne steif schlagen. Den Quark zufügen und miteinander verrühren. Je nach gusto könnt Ihr den Sahnequark mit etwas Zucker oder Vanillezucker süßen.

Ich habe ein "Schicht-Dessert" daraus gemacht - hierzu abwechselnd Sahnequark und Nektarinen-Mohn-Crumble in ein Ball Mason Jar oder ein anderes Schraubglas schichten. 

So eignet sich diese Obstvariante auch wunderbar zum Transportieren z.B. auf die Arbeit, für ein Picknick oder als Mitbringsel zur Sommerparty bei Freunden.






















Die Sommerparty kann kommen oder was meint Ihr?

Habt's wundervoll,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...