Montag, 29. Juni 2015

S'Mores Marmorkuchen mit Eierlikör

Ich gebe zu, ich habe schon ein bisschen überlegen müssen, für das neue "ich backs mir" Thema von Clara von Tastesheriff*. Es soll ein Rührkuchen gebacken werden.


Ist jetzt nicht so ein schwieriges Thema, aber ich wollte einen ausgefallenen Rührkuchen backen. Irgendwann hab ich beim Nachgrübeln und dabei viel Kaffee trinken gedacht, boah hätte ich jetzt Lust auf einen Marmorkuchen...und schon war die Entscheidung gefallen.

Neben Rotweinkuchen ist Marmorkuchen nämlich mein Lieblingskuchen, wenn es um trockene Kuchen bzw. um Rührkuchen geht.

Allerdings geht es noch ein klein wenig "abgefahrener", wenn man den Kuchen ganz im USA-Style mit Marshmallows topped! Der Kuchen ist absolut nichts für die Bikini-Figur, aber er schmeckt soooo yummie! ;-))














































S'Mores Marmorkuchen mit Eierlikör

Zutaten für eine normale Kastenform oder zwei kleine Formen

Für den Teig
150g weiche Butter oder Margarine (zimmerwarm)
150g Zucker
3 Eier
300g Mehl
1 Prise Salz
100 ml Eierlikör
50ml Sahne
3EL Zartbitterkakao

Für das Topping
50g Marshmallows 
50g Zartbitterschokolade
50ml Schlagsahne

Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Eier trennen. Die weiche Butter mit 75g vom Zucker schaumig rühren und nach und nach die Eigelbe zugeben. Eiweiß steif schlagen und dabei 75g Zucker einriegeln lassen.

Etwa 1/3 des Eischnees mit dem Teigschaber vorsichtig unter die Butter-Eigelbmasse heben und gut vermischen. Den Eierlikör zugeben, den restlichen Eischnee und das Mehl vorsichtig unterheben. Die Hälfte des Teiges abnehmen und das Kakaopulver unterrühren.

Den hellen Teig zuerst in eine gefettete Backform füllen, dann den dunklen Teig darüber glattstreichen. Mit einer Gabel spiralförmig durch den Teig streichen, um das Marmormuster zu erhalten.

Im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten backen. Kurz vor Ende der Backzeit die Marshmallows auf dem Kuchen verteilen. Die Grillstufe einschalten und den Kuchen beobachten. Er kann so lange drin bleiben, bis die Marshmallows gebräunt sind und anfangen flüssig zu werden.
















Kuchen in der Form ca. 10 Minuten auskühlen lassen, dann aus der Form nehmen.

Um den Kuchen noch ein wenig "bikinifigurunfreundlich" zu gestalten, könnt Ihr ihn noch mit Schokolade übergießen. Dazu die Schokolade mit der Sahne über einem Wasserbad schmelzen. Über den Kuchen gießen und noch warm servieren.





















































































Habt's wundervoll,
 

Kommentare:

  1. Waaaahnsinn.. können Kalorien in einer schöneren Form daher kommen?
    Die Bilder lassen mir wirklich das Wasser im Mund zusammen laufen..
    Da kann ich mich wirklich selbst nur ärgern, dass ich als Vegetarierin keine Marshmallows esse. - Aber dein Smore Marmorkuchen kommt bei mir direkt auf die... sollte ich eines Tages aus Schwangerschaftsgelüsten (also defintiv in weiter Zukunft xD) meiner vegetarischen Ernährung goodbye sagen - dann bist du SOFORT mein-Liste :D
    Eine wirklich wunderbare Idee! Liebe Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Kommentar, liebe Kathrin! Du kannst natürlich auch gerne die Marshmallows weglassen, der Kuchen ist dann immer noch Mega lecker ☺️
      Ganz liebe Grüße,
      die Dani

      Löschen
  2. Mhh sieht das lecker aus! Toll, dass du dabei bist! Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Claretti! Bin immer wieder gerne dabei, bei deiner tollen Blog-Aktion :-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...