Freitag, 13. November 2015

Apfel-Zimtsterne & eine wunderhübsche Keksdose

- Werbung -

Ja ist denn schon Weihnachten? Noch nicht, aber wie immer, kommen solche Feste auf einmal viel zu schnell und vorgenommene Dinge passen nicht mehr in den Zeitplan. Kennt Ihr, ne?

Aber dieses Mal nicht mit mir! Ich backe schon im November Weihnachtsplätzchen. Nun ja, ich halte es immer so, dass mein Stichtag der 01. November ist. Bis dahin werden weder Lebkuchen noch sonstiges weihnachtliches Gebäck verspeist. Also kann man sagen, bin ich recht gut im Zeitplan;-)

Los geht die diesjährige Weihnachtsbäckerei mit Apfel-Zimtsternen.




Zusätzlich zum Rezept für diese Plätzchen möchte ich Euch noch eine personalisierte Keksdose von Personello* vorstellen.

Hach, da hat sich Personello was ganz Wunderbares einfallen lassen und diese Keksdosen kreiert. Als ich die Anfrage bekam, ob ich die Dose gerne präsentieren möchte, war ich hin und weg. Endlich mal eine Keksdose, die groß genug ist, damit auch ausreichend Plätzchen hinein passen ;-) Die Kekse und Gebäcke bleiben wunderbar frisch, so dass Ihr auch ganz lange etwas davon habt! Der Deckel der Dose ist nämlich mit einem Gummirand eingefaßt, so dass er sehr gut abschließt und alles luftdicht verschlossen ist. Die Dose wirkt sehr elegant, sie besteht aus hochwertigem Glas - ist dennoch recht leicht - und schmückt jeden Weihnachtstisch.

Über folgenden Link (klick*) könnt Ihr Eure eigene, personalisierte Keksdose gestalten, beschriften und sofort bestellen.

Für meine Dose hab ich die Aufschrift:

"Homemade Cookies by TASTEaround"

gewählt.


Ich durfte letztes Jahr schon einen personalisierten Keksstempel von Personello testen (hier* zum Nachlesen) und fand diesen ebenfalls sehr empfehlenswert.

Jetzt muss die Keksdose nur noch mit leckerem Inhalt gefüllt werden -
nämlich mit Sternchen ***


Apfel-Zimtsterne

Zutaten für ca. 60 Sterne

2 Eiweiße 
150g Puderzucker
2 TL Zimt
Abrieb von 1/2 Bio-Zitrone 
300g gemahlene Mandeln
eine Prise Salz
5 getrocknete Apfelringe 
(ich habe die "Soften" von Seeberger genommen. 
Ihr könnt die Apfelringe auch selbst trocknen) 

Außerdem
1 Eiweiß 
100g Puderzucker

Die Eiweiße zu festem Eischnee steif schlagen. Den Puderzucker darübersieben und vorsichtig unterheben. Den Zimt, den Zitronenabrieb, das Salz und die gemahlenen Mandeln unterheben. Die Apfelringe in sehr kleine Stücke schneiden und ebenfalls zufügen. Den Teig ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 100°C Umluft vorheizen.

Den Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie (da der Teig sehr feucht ist) legen und mit einem Nudelholz ca. 1cm dick ausrollen. Mit einem Sternausstecher die Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Die Ausstecher ab und zu in Puderzucker tauchen, damit der Teig nicht daran kleben bleibt.

Für die Glasur das Eiweiß steif schlagen und nach und nach den Puderzucker einrieseln lassen. Die Sterne damit bestreichen.

Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten backen. Eventuell die Backtemperatur nach 20 Minuten auf 80°C reduzieren, da die Glasur hell bleiben soll.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.



Durch die Apfelstückchen werden die Zimtsterne noch weicher und schmecken super frisch!













































Habt's wundervoll,





*Ich wurde für diesen Beitrag von Personello entlohnt und es handelt sich hier um Werbung. Meine eigene Meinung bleibt dabei allerdings unberührt. 

- Sponsored Post -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...