Samstag, 26. Juli 2014

Himbeerluft {Windbeutel mit Himbeersahne}

Es steht wieder eine neue Runde "ich back's mir" von Clara von tastesheriff.com an. Das Thema im Juli lautet:

"Sommerrezepte"
Es muss etwas Süßes und Gebackenes sein



Ein Sommerrezept verbinde ich mit lecker Zeug auf dem Grill, Salate in allen möglichen Varianten und reichlich Obst - nun passen Grillgut, weil nicht süß - es sei denn, es ist Obst, wie bei meiner gegrillten Wassermelone (klick) - und Salate nicht so wirklich zum Thema, bleibt also noch das Obst. Und da es ja heißt: "ich back's mir" - muss es etwas Gebackenes werden ;-)

Meine liebsten Sommerfrüchte sind Erdbeeren, Kirschen und Himbeeren. Mit Erdbeeren und Kirschen gab es schon mal Torten/Kuchen von mir (klick) (klick) - Ihr könnt es schon erraten, nun sind die Himbeeren dran. 

Der Name Himbeerluft entstand, weil die Himbeer-Windbeutel so luftig leicht und fluffig sind...;-)












































Himbeerluft

Zutaten für den Brandteig 
125 ml Wasser
125 ml Milch
200g Mehl
100g Butter
4 Eier
1 Prise Salz

Den Backofen auf 200°C (Ober-Unterhitze), 180°C (Umluft) vorheizen.

Die Milch mit der Butter und dem Salz einmal aufkochen. Das Mehl in die Milch mit einem Rührlöffel einrühren und so lange rühren, bis ein Kloß entsteht und dieser sich vom Topfboden löst. Den Teig etwa eine Minute abkühlen lassen.

Nach der Abkühlzeit den Teig in die Schüssel einer Küchenmaschine geben und nun die Eier nach und nach hinzufügen und mit dem Rührbesen verrühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den fertigen Brandteig ca. 10 Minuten ruhen lassen.
























Das Backblech mit Backpapier auslegen. Den Brandteig nun in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf das Backpapier spritzen. Je nach Größe werden das etwa 6 - 10 Stück. Nun im vorgeheizten Backofen ca 30-35 Minuten backen, bis die Windbeutel goldbraun sind.

Die noch warmen Windbeutel aufschneiden und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. In der Zwischenzeit kann die Füllung hergestellt werden.

Zutaten für die Füllung
400g Himbeeren
6 Blatt Gelatine
100g Zucker
1 Pckg. Vanillezucker
300g Schlagsahne

Je eine Himbeeren pro Windbeutel zum Dekorieren

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Himbeeren pürieren, durch ein Sieb streichen, mit dem Zucker und dem Vanillezucker verrühren. Die Gelatine gut ausdrücken und mit etwas Himbeerpüree verrühren aufkochen, bis sich die Gelatine komplett aufgelöst hat. Abkühlen lassen, mit dem übrigen Himbeerpüree vermengen und ca. 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Nun die Sahne steif schlagen. Sobald das Himbeerpüree zu gelieren beginnt, die Sahne unterheben. Die Himbeermasse ca. 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen. Wenn die Himbeermasse eine gute, spritzfähige Konsistenz erreicht hat, in einen Spritzbeutel mit einer Tülle nach Wahl füllen und auf die Unterseite der Windbeutel spritzen.

Die bespritzen Windbeutelhälften müssen nun wieder in den Kühlschrank für mindestens 2 Stunden.












































Je eine Himbeere in die Mitte der fest gewordenen Himbeersahne setzen, den "Deckel" aufsetzen und kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...