Freitag, 19. September 2014

Hähnchenschenkel aus der "Brine"

Was passiert mit dem Fleisch beim "Brining"? Brining kann man übersetzten mit "einlegen". Durch Brining wird das Fleisch - meistens verwendet man hier Hühnchen oder Truthahn - sehr zart und auf sanfte Weise gewürzt. Man verwendet diese Methode gerne dann, wenn ein Fleischstück gegrillt werden soll und dabei schnell austrocknet, weil die Grillzeit sehr lange sein kann. Legt man das Fleisch aber vorher in die "Brine", nimmt es so viel Flüssigkeit auf, dass es nicht austrocknen kann. Der normale Vorgang sieht vor, das Fleisch in der Brine 24 Stunden einzulegen.












































Zutaten für die Brine (für 4 große Hähnchenschenkel)
1 L Wasser
70g Salz
30g Zucker

Die Hähnchenschenkel abwaschen, trockentupfen und in ein großes Behältnis legen.












































Die Brine ansetzen und über die Hähnchenschenkel gießen. Das Fleisch muss komplett bedeckt sein, eventuell muss man noch etwas mehr von der Brine ansetzen. Am besten verwendet man ein Behältnis mit Deckel. Das Behältnis auf jeden Fall abdecken und für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Nach Ablauf der 24 Stunden das Fleisch aus der Brine nehmen und mit Küchenpapier gut abtupfen. Nach Belieben würzen, allerdings muss man mit Salz vorsichtig sein, da das Fleisch von der Brine eigentlich schon genug Salz aufgesogen hat.

Ich habe zum Würzen die Würzmischung "Kick'n Chicken" von Weber verwendet.























Das Fleisch nun im Backofen bei 190°C (Umluft) ca. 45 Minuten garen.









































Als Beilage reichte ich selbstgemachtes Brot und frischen Salat ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...