Mittwoch, 17. Februar 2016

#Wochenrückblick 6/16

Am Anfang der vergangenen Woche war ich in Bukarest und Kiew. Außer, dass es recht kalt an beiden Orten war, hab ich nicht viel erlebt. Gelohnt hat sich allerdings jeweils das traditionelle Abendessen per Roomservice, in Bukarest habe ich mir Borscht und in Kiew Boeuf Stroganoff gegönnt. Wenn man spät in den Hotels ankommt und morgens mit dem ersten Flieger wieder zurück muss, dann hat man wenigstens mal etwas Zeit, die Annehmlichkeiten der Hotels zu nutzen. Das habe ich in Kiew getan - mit Saunagang und anschließender Schwimmbadbenutzung. Herrlich...;-)



Die Zeit zuhause war relativ knapp und vollgepackt...ein Termin im Nagelstudio und ein Krankenbesuch bei einer lieben Freundin mussten unbedingt untergebracht werden, dafür darf die Zeit nicht fehlen.Lernen stand ebenfalls auf dem Plan, denn mein Arbeitgeber möchte ja auch, dass ich im schlimmsten Fall bei einer Evakuierung weiß, was ich zu tun habe. Das durfte ich dann auch gleich in einer Schulung am Freitag unter Beweis stellen. Alles gut, Ihr könnt mit mir fliegen ;-)

Wo wir schon beim Fliegen sind und schon bald auch wieder Urlaube geplant werden, kann ich Euch  Beautytipps für Eure nächste Flugreise hier* empfehlen. Ein paar Insidertipps gratis ;-)...nicht nur für Frauen interessant!

Wieder drei Tage unterwegs, ging es Ende der Woche für mich nach Barcelona und Stockholm. Ich liebe ja den Winter, aber war das so wunderschön in Barcelona! Angenehme 18 °C, Sonnenschein, Meeresluft, Tapas und ein Cerveza...wie sag ich immer so schön: I love my job!!! Sehr gerne hätte ich in Barcelona die liebe Jennifer von Friede, Freude & Eierkuchen* getroffen...leider besuchte sie gerade die Ambiente-Messe in Frankfurt (was ich übrigens auch wahnsinnig gerne getan hätte)...aber wir holen das nach, wie sie so schön sagt, im Leben 1.0 ;-)


In Stockholm traf ich dann den Winter wieder, bei -7 Grad war es dort recht frisch - um nicht zu sagen saukalt! Einen Temperaturunterschied von mehr als 25 Grad bin ich ja gewohnt, aber manchmal zeigt sich dann doch die Schnupfennase...wie jetzt gerade. Das muss besser werden, denn nächste Woche geht's nach New York...apropos, wenn Ihr 5 Dinge wissen möchtet, die sich NICHT so wirklich lohnen in New York, dann schaut mal hier*.

Wie immer, wenn ich in Schweden oder Finnland unterwegs bin, muss ich eine Zimtschnecke essen. Ich kann nicht anders und diese Kanelbullar sind halt auch nirgends besser als dort. Ein Rezept für Zimtschnecken hab ich natürlich auch für Euch, nämlich hier* und hier*.

Habt´s wundervoll,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...