Mittwoch, 31. Dezember 2014

Mein Jahresrückblick 2014 - ein paar Gedanken...

Noch ein paar Stunden und dann ist es vorbei - das Jahr 2014! und das neues Jahr steht in den Startlöchern!

Es war ein tolles, aber auch turbulentes Jahr. Es gab viele schöne Momente, aber auch Momente die mich zum Nachdenken gebracht haben. Eigentlich nichts, was nicht in jedem Jahr passiert, doch werden die Dinge immer schwerwiegender. Liegt es am Alter? Am "Erwachsen" sein? Plötzlich sind da Entscheidungen zu treffen, wie z.B. ein Haus zu kaufen und damit einen immensen Batzen an Schulden auf sich zu nehmen, die Patenschaft für ein Kind zu übernehmen (ist man sich dieser Aufgabe tatsächlich bewußt?), eine Krankheit zu akzeptieren über die man sich noch nie Gedanken gemacht hat... Hat man dann aber eine Entscheidung getroffen und kann voller Überzeugung sagen, ja genau dafür hab ich mich entschieden, ist es leichter zu meistern. Das jedenfalls ist meine Erfahrung. Denn es gibt ja noch die schönen Momente, die man so leicht vergisst...dass am Ende des Jahres das Haus greifbar nah kommt, mein Patenkind ein echtes Glück ist und die Krankheit mich nicht mehr so beeinträchtigt, wie ich anfangs gedacht habe. Die 4 steht nun vor meinem Alter und es macht mir nullkommanix aus und es sind die Menschen in meinem Umfeld, mein Mann, meine Familie - mit allen Angehörigen - und meine Freunde, die das Leben lebenswert machen.




Und dann ist da noch mein Blog! Ohne den würde ich diese Zeilen nämlich gar nicht schreiben. Ich hätte nicht so viele wunderbare Menschen kennengelernt und ich hätte niemals meine Leidenschaft für backen, kochen, dekorieren, fotographieren, DIY, Momente in Szene setzen, und, und, und so ausleben und mit anderen teilen können, wie seit der Erstellung meines Blogs. Zwar gibt es auch Schattenseiten des bloggens, aber was ist schon NUR positiv? Man muss sich im Klaren darüber sein - oder man lernt es ganz schnell - dass so ein Blog sehr zeitintensiv sein kann und dass einen das Posten eines neuen Beitrages oft ganz schön unter Druck setzt. Schnell nimmt man mal an einem Blogevent teil und vergisst dabei, dass - oh Gott, die Zeit ja rasend schnell vergeht und man für den angegebenen Tag der Veröffentlichung noch keinen Text verfasst, geschweige denn Bilder gemacht bzw. bearbeitet hat. Viele Blogger lassen sich davon so überrumpeln, dass sie ihren Blog nicht weiterführen. Das ist schade, denn letztendlich schreibt man, weil es einem Spaß macht und man sein Leben bzw. seine Leidenschaft in welcher Form auch immer, mit anderen teilen möchte.

Ich denke oft an meinen ersten Beitrag und wie aufgeregt ich war, als ich auf "veröffentlichen" geklickt habe...

    Sonntag, 16. Februar 2014


     Mein erstes Mal

     So, meine Lieben!

     Das ist nun mein erster Post. Morgen geht's in die Stadt, die niemals schläft und ich bin
     gespannt, welche Reiseinfos, Modeneuigkeiten, verrückte Gaumenfreuden oder interessante
     Geschichten, ich Euch mitbringen kann...bis bald, Eure Dani

Mein erstes Bild zu den

New York Cheesecake-Cupcakes

war, na sagen wir mal "nicht so schön"...ABER sie waren lecker ;-)).

Ich habe mehr über Fotographie, Dinge in Szene setzen, Essen anrichten, etc. gelernt. Nicht zuletzt war daran mein erstes "Bar Camp" - ein Bloggertreffen, Schuld. Das war mein erstes Zusammentreffen mit anderen Bloggern - ein grandioses Erlebnis an das ich heute noch sehr, sehr gerne zurück erinnere. Wie es dort war, könnt Ihr hier (klick*) nachlesen.

Mit Erstellung meiner Facebook-Seite, meines Twitter-Accounts und meiner Seite bei Instagram konnte ich meinen Blog vernetzen. Ich wurde Mitglied in verschiedenen Gruppen und lernte viele neue, großartige Blogs kennen. Großartig waren vor allem auch die Blogger aus meiner Umgebung...ehe ich es mich versah, fand ich mich an einem Bloggerstammtisch wieder und es entstanden wundervolle Ideen, wie z.B. die "blaue Stunde" der Karlsruher Blogger! Ein echtes Highlight in meiner Bloggerzeit ;-). Zu dem Post geht's hier (klick*) entlang...

Es wurde viel gekocht und viel gebacken. Zu den unterschiedlichen Jahreszeiten und verschiedenen Festen, die während eines Jahres so stattfinden. Aber auch einfach nur so, weil es soooo viel Spaß macht. Ganz besonders gerne mag ich die folgenden Rezepte...

Bananen-Cupcake-mit-Schokoladen-FrostingGegrillte Wassermelone mit Ziegenkäse auf RucolaJohannisbeer-Schokoladen-TartelettesWeihnachtsbäckerei Mandelstängchen

Bei meiner "TASTE around" the world-Tour berichtete ich mit den City-Guides über New York, ich brachte "Fundstücke" aus aller Welt mit und blieb bei der "Heimatliebe" (klick*).

Ich testete Produkte, dekorierte und "tat es selbst" - wie man heute sagt: DIY ;-). Unter dem Menüpunkt "Lifestyle" habe ich das alles ein bisschen zusammengefasst (klick*).

Ganz viel Überwindung hat es mich z.B. gekostet, ein Gewinnspiel (klick*) auf dem Blog zu starten. Ich wurde von Sorgen geplagt und stellte mir die Frage, was ist, wenn keiner mitmacht? Was, wenn am Ende so viele mitmachen und ich mich übernehme? Alles halb so wild! Es gab einen tollen Preis zu gewinnen und Spaß gemacht hat's auch! In 2015 werden es noch viel mehr Gewinnspiele - versprochen. 

Solltet Ihr noch Last-Minute-Ideen für das Silvesterbuffet benötigen oder einfach nur mal so, wenn Ihr gerade Lust darauf habt, dann gefallen Euch vielleicht diese Rezepte:

Herzhafte Cupcakes mit Wasabi-FrostingMöhren-Kartoffelsüppchen mit SelleriePikante QuicheAvocado-Bananen-Eis mit Mandelkrokant

Ob ich Vorsätze habe für das neue Jahr? Ein klares NEIN! Alles was ich mir vornehme, ändern möchte oder einfach anders machen muss, das mache ich einfach. Der Zeitpunkt dafür ist mir nicht wichtig. Das Leben hat mich gelehrt, dass ich den Zeitpunkt erkenne, wenn er da ist.

Herzlichen Dank an meine treuen Leser und an alle, die auch mal nur sporadisch vorbeischauen!

Nun wünsche ich Euch für das neue Jahr 2015 das Allerbeste und viel Glück!


Habt's wundervoll,

Kommentare:

  1. Der Kommentiertag hat mich hergetragen.
    Die Freuden und die Schattenseiten des Bloggens - wer kennt sie nicht... Bei mir ist es so, dass ich andere Meinungen oder auch Bestätigungen für meinen eigenen Eindruck brauche. Ich finde die Auseinandersetzung zu manchen Themen sehr spannend, sie helfen mir durch neue Anregungen und natürlich möchte ich auch gerne meine eigene Meinung überzeugend vertreten. Meine Posts sind daher immer auch eine Einladung, zu kommentieren oder mir in einer anderen Form Feedback zu geben.
    Und dann sind die Homepage, die Posts im Blog, die Reiseberichte eine prima Möglichkeit, Fotos und Erlebnisse zu teilen. Sei es mit der Familie oder mit Freunden, auch mit der Öffentlichkeit. Viele unserer Freunde sind auf der Welt verstreut - ohne Webseite oder Blog würden sie viel weniger von uns erfahren. Es ist ein schönes Hobby geworden mit zahlreichen Kontakten. Ich habe durch Zypresse unterwegs schon ein paar sehr nette Menschen kennengelernt, es haben sich virtuelle und auch persönliche Freundschaften entwickelt - darüber freue ich mich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, für Deinen ausführlichen Kommentar! Und es freut mich, dass du mit dem Bloggen ähnlich gute Erfahrungen gemacht hast, wie ich - nämlich viele, ganz tolle Menschen kennengelernt:-)

      Löschen
  2. Liebe Daniela,
    ein wirklich schöner Post! Ich wünsch dir für das neue Jahr alles erdenklich gute und viel Spaß beim Bloggen!
    Alles Liebe
    miho

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miho,
      lieben Dank und Dir das Allerbeste für das neue Jahr 2015! Ich kenne Deinen Blog und mag ihn sehr...werde dich weiter "verfolgen" ;-))

      Löschen
  3. Ein schöner Rückblick und Blog den ich dank des Kommitiertages gefunden habe ;-)
    Schöne Fotos und taste around the world werde ich mir sofort näher ansehen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Tanja! Es freut mich sehr, dass Dir mein Blog gefällt! Hab eine schöne Zeit :-)
      Liebe Grüße,
      die Dani

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...